Internationale Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre


„It has been said that arguing against globalization is like arguing against the laws of gravity.“
(Kofi Annan)


Internationale Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre (IBV) ist das prägende Profilfach für die Ausbildungsrichtung Internationale Wirtschaft. Sie erwerben in diesem Fach grundlegende und vertiefte betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse.


Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Fragestellungen international tätiger Unternehmen. So erfahren Sie beispielsweise, welche Ziele ein Unternehmen verfolgt, wenn es sich international ausrichtet. Warum ist unter bestimmten Umständen die Gründung einer Tochtergesellschaft im Ausland sinnvoll? Was ist überhaupt eine Tochtergesellschaft?


Wir fördern im Unterricht problemlösendes Denken sowie eigenverantwortliches Handeln und geben Ihnen die Möglichkeit, Aufgabenstellungen eigenständig und aus verschiedenen Perspektiven zu analysieren und zu lösen. In der Volkswirtschaftslehre beschäftigen wir uns unter anderem mit der Frage, welche Auswirkungen vom Staat erhobene Einfuhrzölle auf ausländische Waren für die Konsumenten haben. Wie würden Sie diese Maßnahme als Warenanbieter und damit Unternehmer in Deutschland beurteilen? Und wie als Mitglied der Regierung?


Alle Problemstellungen werden praxisorientiert vermittelt und befähigen Sie unter Einbindung Ihrer Erfahrungen aus der fachpraktischen Ausbildung zu kompetentem Handeln in beruflichen, aber auch privaten Situationen.


Im Vollzeitunterricht der 12. und 13. Klasse werden die gewonnenen Fachkenntnisse erweitert und vertieft. Sie werden in die wissenschaftliche Arbeitsweise eingeführt und auf ein wirtschaftswissenschaftliches Studium vorbereitet. Wir unterstützen Sie somit dabei, später die Aufgaben einer Führungskraft in einem international agierenden Unternehmen erfolgreich zu übernehmen.


Die zentralen Kompetenzen, die in Internationale Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre vermittelt werden, umfassen:

 

Jahrgangsstufe Inhalte
11. Jahrgangsstufe
  • Internationale Ausrichtung eines Unternehmens
  • Ermittlung von Angebotspreisen sowie des Betriebsergebnisses mithilfe der Vollkostenrechnung
  • Mikroökonomische Analyse und Beurteilung wirtschaftlicher Prozesse
  • Bestimmung wirtschaftspolitischer Ziele und Analyse des Inlandsproduktes als Wohlstandsindikator
12. Jahrgangsstufe
  • Durchführung von Jahresabschlussarbeiten
  • Analyse von Finanzierungs- und Investitionsvorgängen, Beschaffung liquider Mittel und Tätigung von Investitionen
  • Treffen von begründeten Entscheidungen mithilfe der Teilkostenrechnung
  • Analyse weiterer wirtschaftspolitischer Ziele
13. Jahrgangsstufe
  • Analyse des Jahresabschlusses
  • Dynamische Investitionsrechnung
  • Analyse von Abweichungen mithilfe der flexiblen Plankostenrechnung und Ermittlung der optimalen Anpassungsform bei Änderung der Beschäftigung
  • Nutzung von volkswirtschaftlichen Modellen als Grundlage für die Angebotsentscheidung
  • Beurteilung wirtschaftspolitischer Instrumente und Maßnahmen