Sozialwirtschaft und Recht


„Die wirtschaftliche Entwicklung muss ein menschliches Gesicht behalten,

sodass keiner ausgeschlossen wird.“
(Papst Franziskus)


Das Unterrichtsfach Sozialwirtschaft und Recht schlägt eine Brücke zwischen den Ausbildungsrichtungen Sozialwesen und Wirtschaft und Verwaltung. Die Schülerinnen und Schüler erleben, dass soziales Handeln und ökonomisches Handeln in sozialen Unternehmen einander gegenseitig bedingen und dass die Beachtung ökonomischer Gesetzmäßigkeiten den Erfolg sozialen Handelns nachhaltig beeinflusst.

Im Fach Sozialwirtschaft und Recht erwerben Sie grundlegende betriebswirtschaftliche, rechtliche und volkswirtschaftliche Kompetenzen. Dabei schlüpfen Sie in verschiedene Rollen und beleuchten die Inhalte aus Konsumenten-, Arbeitnehmer-, Unternehmens und Staatsbürgerperspektive. In diesen jeweiligen Rollen erwerben Sie Kompetenzen, die Sie auf die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen in Studium, Beruf, Privatleben und als Staatsbürger vorbereiten.


Folgende Inhalte werden dabei schwerpunktmäßig vermittelt:

  • Ein soziales Unternehmen strategisch ausrichten
  • Liquide MIttel für ein soziales Unternehmen beschaffen
  • Den Erfolg eines sozialen Unternehmens analysieren
  • Für ein soziales Unternehmen Kaufverträge abschließen
  • Für ein soziales Unternehmen Personal einstellen, führen und Arbeitsverträge beenden
  • Soziale Dienstleistungen vermarkten
  • Familien in besonderen Lebensumständen beraten
  • Junge Menschen in besonderen Lebensumständen beraten
  • Als Staatsbürger agieren
  • Als Marktteilnehmer agieren