Zweite Fremdsprache


„Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster,

das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.“
(Frank Harris)


Um in unserer globalisierten Welt nicht den Anschluss zu verlieren, ist es unerlässlich, sich in anderen Sprachen verständigen zu können. Spricht man Englisch, hat man schon viel gewonnen – in bestimmten Regionen der Welt, wie z. B. Lateinamerika, kommt man allerdings oft auch mit Englisch nicht weit. Spanisch ist eine der am häufigsten gesprochenen Sprachen der Welt, Französisch die Sprache unserer direkten Nachbarn. Beherrscht man zumindest eine dieser Landessprachen, kommuniziert man auf einer ganz anderen Ebene mit ihren jeweiligen Muttersprachlern und ist in vielen Bereichen, sei es auf Reisen oder im Geschäftsleben, klar im Vorteil.

Sie erwerben grundlegende Fertigkeiten in der Fremdsprache, Lesen, Schreiben, Hören und vor allem natürlich Sprechen.
Thematisch orientiert sich der Unterricht an Situationen, mit denen Sie im echten Leben tagtäglich konfrontiert sein werden:

  • neue Leute kennenlernen und sich mit Freunden austauschen
  • sich im Ausland zurechtfinden, z. B. indem man nach dem Weg fragt oder sich die öffentlichen Verkehrsmittel erklären lässt
  • sich eine Wohnung / eine WG suchen
  • sich für ein Praktikum oder ein Auslandsjahr bewerben
  • über Schule, Studium und Beruf sprechen
  • Diskussionen führen und seine eigene Meinung ausdrücken
  • u. v. m.

Der Unterricht macht Sie nicht nur fit in Wortschatz und Grammatik, sondern vermittelt Ihnen außerdem Strategien, wie Sie sich später selbst neue Sprachphänomene erschließen können. Selbstständiges Lernen ist auch im (Anfänger-)Fremdsprachenunterricht möglich und wünschenswert.

Unsere Fremdsprachenlehrkräfte schöpfen zudem aus einer Fülle von motivierenden Methoden, um den Lernprozess so effektiv und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Dazu gehören unter anderem Sprachlernspiele, Rollenspiele, LdL (Lernen durch Lehren), etc.  Von Anfang an findet der Unterricht fast ausschließlich in der Fremdsprache statt. Um die Unterrichtssituation noch authentischer werden zu lassen, können auch spanische Muttersprachler als „Gastlehrer" zu Besuch kommen.

Ihrer Kenntnisse können Sie später direkt vor Ort im Rahmen der jährlichen Studienfahrt ausprobieren, z. B. in Málaga oder Nizza.


Warum brauche ich eine zweite Fremdsprache?

Die Wahlpflichtkurse Spanisch und Französisch stehen allen Schülerinnen und Schülern offen, die Interesse am Erlernen einer weiteren Fremdsprache haben. Der Kurs kann entweder nur in Klasse 12 besucht werden, oder zweijährig in Klasse 12 und 13.

Schülerinnen und Schüler, die mit dem Besuch der 13. Klasse die allgemeine Hochschulreife erwerben wollen, müssen eine zweite Fremdsprache nachweisen. Mit der allgemeinen Hochschulreife haben Sie Zugang zu allen Studiengängen an Universitäten und Hochschulen.

Welche Sprachen werden anerkannt?

  • Spanisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Russisch
  • Latein


Wie kann ich diesen Nachweis erbringen?

Die zweite Fremdsprache kann auf verschiedenen Wegen nachgewiesen werden.

  • Sie haben bereits an einem Gymnasium oder einer Realschule vier Jahre lang versetzungsrelevanten Unterricht in einer zweiten Fremdsprache besucht und diesen mindestens mit Note 4 abgeschlossen (d. h. Sie besitzen das Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens).
  • Wenn Sie eine der entsprechenden Fremdsprachen in Wort und Schrift ausreichend beherrschen, z. B. weil sie Muttersprachler sind, ist es möglich, am Ende der 13. Klasse an der Ergänzungsprüfung teilzunehmen (Anmeldung Anfang des zweiten Halbjahres). Bitte informieren Sie sich in diesem Fall rechtzeitig bei Frau Méndez García. 
  • Sprachanfänger sowie Schülerinnen und Schüler, deren bisheriger Fremdsprachenunterricht die oben genannten Kriterien nicht erfüllt, können die erforderlichen Kenntnisse erwerben, indem sie zwei Jahre lang am Wahlpflichtunterricht der FOS Starnberg teilnehmen und diesen mit mindestens Note 4 abschließen. 

Der Fremdsprachenunterricht an der FOS Starnberg

Die FOS Starnberg bietet aktuell Unterricht in Spanisch und Französisch an. Wenn Sie an einer zweiten Fremdsprache interessiert sind, können Sie sich am Ende der 11. Klasse für eine der beiden Sprachen als Wahlpflichtfach entscheiden. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Wenn Sie in einer Fremdsprache bereits das Niveau B1 erreicht haben, können Sie den Unterricht in der gleichen Fremdsprache nicht noch einmal, d. h. als Wahlpflichtfach an der FOS, besuchen.

Der Unterricht findet an vier Unterrichtsstunden pro Woche statt und erstreckt sich über die Jahrgangsstufen 12 und 13.

Um die allgemeine Hochschulreife zu erhalten, muss am Ende der 13. Klasse mindestens die Note 4 erreicht werden. Es zählt die Jahresfortgangsnote, eine separate Abschlussprüfung erfolgt nicht. Die erreichte Note geht in den Notenschnitt der allgemeinen Hochschulreife ein.